Domain xlll.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt xlll.de um. Sind Sie am Kauf der Domain xlll.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Unternehmenswert:

Koryagina, Julia: Unternehmenswert-Management
Koryagina, Julia: Unternehmenswert-Management

Unternehmenswert-Management , System von finanziellen und nicht-finanziellen Indikatoren , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 49.00 € | Versand*: 0 €
Kraft, Julian: Unternehmenswert als Maßgröße für wertorientierte Unternehmensführung
Kraft, Julian: Unternehmenswert als Maßgröße für wertorientierte Unternehmensführung

Unternehmenswert als Maßgröße für wertorientierte Unternehmensführung , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Wiesinger, Sean: Der Einfluss des Credit Ratings auf den Unternehmenswert
Wiesinger, Sean: Der Einfluss des Credit Ratings auf den Unternehmenswert

Der Einfluss des Credit Ratings auf den Unternehmenswert , Eine konzeptionelle und empirische Analyse , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 75.60 € | Versand*: 0 €
Papadakis, Manos: Auswirkungen von CSR (Corporate Social Responsibility) auf den Unternehmenswert
Papadakis, Manos: Auswirkungen von CSR (Corporate Social Responsibility) auf den Unternehmenswert

Auswirkungen von CSR (Corporate Social Responsibility) auf den Unternehmenswert , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 47.95 € | Versand*: 0 €

Wie wird der Unternehmenswert berechnet?

Der Unternehmenswert kann auf verschiedene Weise berechnet werden, abhängig von der Methode, die verwendet wird. Eine häufig verwe...

Der Unternehmenswert kann auf verschiedene Weise berechnet werden, abhängig von der Methode, die verwendet wird. Eine häufig verwendete Methode ist die Discounted Cashflow (DCF)-Methode, bei der die zukünftigen Cashflows des Unternehmens abgezinst werden, um ihren heutigen Wert zu ermitteln. Eine andere Methode ist die Multiplikatormethode, bei der der Unternehmenswert anhand von Vergleichsdaten anderer ähnlicher Unternehmen ermittelt wird. Es gibt auch andere spezifische Methoden, die je nach Branche und Situation des Unternehmens angewendet werden können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist der Unternehmenswert der Gesellschafteranteile?

Der Unternehmenswert der Gesellschafteranteile bezieht sich auf den Wert der Beteiligung eines Gesellschafters an einem Unternehme...

Der Unternehmenswert der Gesellschafteranteile bezieht sich auf den Wert der Beteiligung eines Gesellschafters an einem Unternehmen. Er wird in der Regel durch den Anteil am Eigenkapital des Unternehmens bestimmt. Der Unternehmenswert der Gesellschafteranteile kann sich im Laufe der Zeit verändern, abhängig von der finanziellen Performance des Unternehmens.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie berechnen die Löwen den Unternehmenswert?

Die Löwen bewerten ein Unternehmen in der Regel anhand verschiedener Kriterien wie Umsatz, Gewinn, Wachstumspotenzial, Marktpositi...

Die Löwen bewerten ein Unternehmen in der Regel anhand verschiedener Kriterien wie Umsatz, Gewinn, Wachstumspotenzial, Marktposition und Wettbewerbsumfeld. Sie analysieren die Finanzdaten des Unternehmens, um eine fundierte Entscheidung über den Unternehmenswert zu treffen. Zudem berücksichtigen sie auch den persönlichen Eindruck vom Gründer und dessen Team sowie die langfristigen Perspektiven des Unternehmens. Letztendlich verhandeln die Löwen mit dem Gründer über den Unternehmenswert und treffen eine Vereinbarung, die für beide Seiten akzeptabel ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bewertung DCF Cashflow Risiko Marktwert Wachstum Synergien Liquidität Prognosen Branchenvergleich

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation gesteigert werden?

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte un...

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, die den Kunden einen Mehrwert bieten und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Zudem können effizientere Prozesse und Arbeitsabläufe durch den Einsatz neuer Technologien implementiert werden, was zu Kosteneinsparungen und einer Steigerung der Produktivität führt. Die Nutzung von Datenanalyse und künstlicher Intelligenz kann dazu beitragen, fundiertere Entscheidungen zu treffen und das Risikomanagement zu verbessern. Darüber hinaus können Investitionen in Technologie und Innovation dazu beitragen, neue Märkte zu erschließen und das Wachstumspotenzial des Unternehmens zu steigern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Der Einfluss Der Anlagestrategie Im Pensionsmanagement Auf Den Unternehmenswert - Markus Smettan  Kartoniert (TB)
Der Einfluss Der Anlagestrategie Im Pensionsmanagement Auf Den Unternehmenswert - Markus Smettan Kartoniert (TB)

Initiiert durch General Motors historische Deckungslücke bei den Pensionsverpflichtungen in Höhe von rund 20 Mrd. USD im März 2003 was ungefähr 80 % der Börsenkapitalisierung der Gesellschaft entsprach sind Pensionsverpflichtungen zu einem Hauptthema bei der Beurteilung von Unternehmen geworden. Dies schlug sich auch in einer geänderten Bewertung von Pensionsrückstellungen seitens der Ratingagenturen nieder was zu erheblichen Änderungen in der Bonitätsbewertung einzelner Unternehmen führte. Zusätzlich zu der veränderten Behandlung von Pensionsverpflichtungen durch Ratingagenturen und Analysten bedingte die in den letzten Jahren unbefriedigende Wertentwicklung der Kapitalanlagen in den Pensionskassen eine Verschärfung dieser Problematik. Trugen während des Börsenbooms die angelegten Gelder der Pensionsrückstellungen noch teils erheblich zum Gesamtgewinn bei so entstanden in Folge der Absenkung des Zinsniveaus auf historische Tiefstände sowie des Niedergangs der Aktienkurse ganz erhebliche Deckungslücken im Pensionsbereich. Der zur Deckung der Pensionsverpflichtungen vorgesehene Wert der Kapitalanlagen entwickelte sich daher nicht wie von den Unternehmen geplant positiv sondern nahm stattdessen einen unerwartet starken negativen Verlauf an. Insbesondere das Zinstief führte im Zusammenhang mit den Pensionsverpflichtungen zu teilweise dramatischen Effekten. Neben den verminderten tatsächlichen Renditen aus verzinslichen Anlagen führte es zu einer erheblichen Höherbewertung des Barwerts der Pensionsverpflichtungen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen am Kapitalmarkt und den neuen Bewertungskriterien der Ratingagenturen und Analysten beschließen auch in Deutschland mehr und mehr Unternehmen ihre Pensionsverpflichtungen aus der Konzernbilanz auszulagern. Dabei beschränken sich die untersuchten Fragestellungen zumeist auf die optimale Umsetzung der Auslagerung (Pensionsfonds Pensionskassen oder Contractual Trust Arrangement) und damit eng verbunden den rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund stehen die erzielbaren bilanziellen Effekte im Vordergrund. Dem anschließend folgenden Management des Deckungsvermögens und somit der Anlagestrategie wurde bisher in der öffentlichen Diskussion jedoch kaum Beachtung geschenkt. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel der Arbeit den Wertbeitrag des Managements des Deckungsvermögens auf den Unternehmenswert zu analysieren. Im speziellen wird dabei der Einfluss von zwei unterschiedlichen Anlagestrategien untersucht die derzeit von institutionellen Anlegern verbreitet angewendet werden. Dahinter steht die übergeordnete Fragestellung inwieweit der Unternehmensführung mit der Anlagestrategie im Pensionsmanagement ein Instrument zur aktiven Unternehmenswertsteuerung zur Verfügung steht und damit verbunden ein aktives Risikomanagement berieben werden kann.

Preis: 38.00 € | Versand*: 0.00 €
Schriftenreihe Des Instituts Für Marktorientierte Unternehmensführung (Imu)  Universität Mannheim / Marktstrategien Und Unternehmenswert - Marcus Thee
Schriftenreihe Des Instituts Für Marktorientierte Unternehmensführung (Imu) Universität Mannheim / Marktstrategien Und Unternehmenswert - Marcus Thee

Marcus Theel zeigt die Bedeutung von Marktstrategien für den Unternehmenswert auf. Hierfür zeigt er in einer ersten Studie welche marktstrategischen Aktivitäten Manager formulieren um organisches Wachstum zu erzielen und analysiert den Einfluss dieser Aktivitäten auf den Unternehmenswert. In einer zweiten Studie stellt er die Effektivität der Kapitalmarktkommunikation von Marktstrategien in Frage und zeigt Möglichkeiten zur Erhöhung der Effektivität auf. Das Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) wurde 1999 an der Universität Mannheim neu konstituiert. Es versteht sich als Plattform für anwendungsorientierte Forschung sowie als Forum des Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis. Ziel dieser Schriftenreihe ist es wissenschaftliche Erkenntnisse zu publizieren die für die marktorientierte Unternehmensführung von Bedeutung sind. Der Autor: Dr. Marcus Theel promovierte bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg am Lehrstuhl für Business-to-Business Marketing Sales & Pricing an der Universität Mannheim.

Preis: 54.99 € | Versand*: 0.00 €
Kalapuric, Marijan: Unternehmensnachfolge in kleinen und mittleren Unternehmen. Unternehmenswert, Bestimmung eines Nachfolgers und rechtliche Fragen
Kalapuric, Marijan: Unternehmensnachfolge in kleinen und mittleren Unternehmen. Unternehmenswert, Bestimmung eines Nachfolgers und rechtliche Fragen

Unternehmensnachfolge in kleinen und mittleren Unternehmen. Unternehmenswert, Bestimmung eines Nachfolgers und rechtliche Fragen , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Recht  Wirtschaft  Steuern / Der Einfluss Von Human Capital Auf Den Unternehmenswert - Philipp R. Kojan  Kartoniert (TB)
Recht Wirtschaft Steuern / Der Einfluss Von Human Capital Auf Den Unternehmenswert - Philipp R. Kojan Kartoniert (TB)

Dieses Buch beschäftigt sich eingehend mit der Frage wie der bilanzielle und außerbilanzielle Wert von Unternehmen durch Human Capital positiv beeinflusst werden kann. Schlüsselfaktoren die in diesem Buch berücksichtigt werden sind das Wissen und die grundsätzliche Bedeutung des Human Capital die Identifizierung/Quantifizierung die Messung bzw. die Bewertung von Human Capital. Und daraus abgeleitet die Methoden und Möglichkeiten einer positiven Beeinflussung auf den Unternehmenswert.

Preis: 49.90 € | Versand*: 0.00 €

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation gesteigert werden?

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte un...

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, die den Kunden einen Mehrwert bieten. Zudem können effizientere Prozesse und Arbeitsabläufe implementiert werden, um Kosten zu senken und die Produktivität zu steigern. Die Nutzung neuer Technologien kann auch dazu beitragen, Wettbewerbsvorteile zu erlangen und die Marktposition des Unternehmens zu stärken. Darüber hinaus können Investitionen in Forschung und Entwicklung dazu beitragen, langfristige Wachstumsmöglichkeiten zu schaffen und die Innovationskraft des Unternehmens zu stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation gesteigert werden?

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte un...

Durch strategische Investitionen in Technologie und Innovation kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, die den Kunden einen Mehrwert bieten und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Zudem können effizientere Prozesse und Arbeitsabläufe durch den Einsatz neuer Technologien implementiert werden, was zu Kosteneinsparungen und einer Steigerung der Produktivität führt. Die Nutzung von Datenanalyse und künstlicher Intelligenz kann dazu beitragen, fundiertere Entscheidungen zu treffen und die Kundenbindung zu verbessern. Darüber hinaus können strategische Investitionen in Technologie und Innovation dazu beitragen, neue Märkte zu erschließen und das Wachstumspotenzial des Unternehmens zu steigern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen und effektives Management langfristig gesteigert werden?

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und di...

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens fördern. Effektives Management ist entscheidend, um die Ressourcen des Unternehmens optimal zu nutzen und die operativen Abläufe zu optimieren. Durch die Entwicklung und Umsetzung einer klaren langfristigen Strategie kann das Unternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit stärken und langfristige Wachstumschancen nutzen. Zudem ist es wichtig, die Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und anderen Stakeholdern zu pflegen, um langfristige Partnerschaften aufzubauen und das Unternehmensimage zu stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen und effektives Management langfristig gesteigert werden?

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und di...

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens fördern. Effektives Management ist entscheidend, um die Ressourcen des Unternehmens optimal zu nutzen und die operativen Abläufe zu optimieren. Durch die Diversifizierung der Investitionen in verschiedene Geschäftsbereiche und Märkte kann das Risiko minimiert und die langfristige Stabilität des Unternehmens gewährleistet werden. Zudem ist es wichtig, die Kundenbedürfnisse zu verstehen und innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten, um langfristige Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Malter, Michael: Der Einfluss der Corporate Responsibility auf den Unternehmenswert, die Liquidität und das Wachstum eines Unternehmens
Malter, Michael: Der Einfluss der Corporate Responsibility auf den Unternehmenswert, die Liquidität und das Wachstum eines Unternehmens

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Corporate Responsibility spielt bei Unternehmen eine wichtige und stetig wachsende Rolle. Da die nachhaltige Unternehmensführung nicht nur für das äußere Erscheinungsbild, sondern auch wirtschaftlich relevant ist, wird sich diese Bachelorarbeit mit der Identifikation von Corporate Responsibility und dem Einfluss der Corporate Responsibility auf den Unternehmenswert, die Liquidität und das Wachstum eines Unternehmens befassen. Um die Auswirkung der CR auf besagte Unternehmensgrößen zu repräsentieren, befasst sich die Arbeit mit dem aktuellen Stand der diesbezüglichen Forschung und analysiert die Ergebnisse relevanter empirischen Studien. Um eine literarische Grundlage zu bilden, werden zuerst die benötigten Begrifflichkeiten definiert und voneinander abgegrenzt. Dabei wird sich die Arbeit insbesondere sowohl auf die Herkunft und den Werdegang der Corporate Responsibility als auch auf das heutige Verständnis fokussieren. Im weiteren Werdegang werden die mit der Corporate Responsibility verwandten Konzepte Corporate Citizenship, Corporate Governance und Corporate Social Performance definiert und voneinander abgegrenzt. Für die Analyse bereits existierender empirischer Forschung, werden zunächst die Grundlagen der betrachteten Unternehmensgrößen - der Unternehmenswert, die Liquidität und das Unternehmenswachstum - betrachtet und anhand ihrer Kennzahlen definiert. Anschließend befasst sich die Arbeit mit der Analyse der empirischen Forschung der diesbezüglichen Problemstellung. Hierfür wird zuerst das Ziel der Analyse aufgezeigt. Im Anschluss befasst sich die Arbeit mit der methodischen Vorgehensweise der durchgeführten systematischen Literaturrecherche. Nach der Vorstellung der ausgewählten Studien werden die Ergebnisse dieser mit den betrachteten Unternehmensgrößen im Einzelnen analysiert. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst und betrachtet, inwiefern die Forschungsfrage durch diese Analyse beantwortet werden konnte. Zusätzlich wird das Ergebnis kritisch gewürdigt und ein Ausblick in die Zukunft gegeben. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Gashi, Edona: Die Veränderung der Fremdkapitalquote und ihre Auswirkung auf den Unternehmenswert. Eine kritische Darstellung unter Berücksichtigung des WACC
Gashi, Edona: Die Veränderung der Fremdkapitalquote und ihre Auswirkung auf den Unternehmenswert. Eine kritische Darstellung unter Berücksichtigung des WACC

Die Veränderung der Fremdkapitalquote und ihre Auswirkung auf den Unternehmenswert. Eine kritische Darstellung unter Berücksichtigung des WACC , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,0, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit soll einen Einblick in die unterschiedlichen Ermittlungsarten bezüglich der Kapitalkosten in der Unternehmensbewertung sowie deren Einflussfaktoren geben. Als Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen werden zu Beginn die allgemeinen Grundlagen in Bezug auf die Bewertung von Unternehmen erläutert. Hierzu zählen eine Beschreibung der Kapitalwertmethode und eine anschließende Übersicht über die Anlässe und Funktionen sowie die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensbewertung. Nach diesem kurzen Einstieg in das vielschichtige Themengebiet kann festgehalten werden, dass es keinen ¿richtigen¿ Unternehmenswert gibt. Vielmehr wird dieser durch Anlass und Funktion nicht unerheblich beeinflusst. 
Basis einer Unternehmenswertberechnung sind in den meisten Fällen die geplanten Überschüsse der Unternehmung für die folgenden Perioden. Da diese in der Praxis nicht sicher vorausgesagt werden können, ist die enthaltene Unsicherheit in die Berechnung einzubeziehen. Die zwei grundlegend zur Verfügung stehenden Methoden zur Berücksichtigung dieser Unsicherheit werden in Kapitel 3 erläutert. Diesbezüglich wird im weiteren Verlauf der Arbeit das Hauptaugenmerk auf die Integration des Risikos im Diskontierungszinssatz gelegt. 
Aufgrund der Zielsetzung der Arbeit erfolgt im Kapitel 4 eine Fokussierung auf die unterschiedlichen Ermittlungsarten des Kapitalisierungszinssatzes sowie die zugehörigen Einflussfaktoren. Hierfür wird eine Trennung des Diskontierungszinssatzes in zwei Bestandteile vorgenommen. Der Basiszinssatz als erste Komponente wird als risikolose Alternativanlage interpretiert. Nach den Versuchen diesen Bestandteil des Kapitalisierungszinssatzes aus Vergangenheits- und Zukunftsdaten sowie dem Stichtagszins abzuleiten folgt eine Erläuterung des Phasenmodells und der von der Deutschen Bundesbank verwendeten Svensson-Methode. Bei der Ermittlung der Risikokosten wird beschrieben, wie diese anhand fundamentaler Unternehmensdaten abgeleitet werden können. Als weitere Ermittlungsart wird anschließend das auf Marktdaten basierende CAPM ausführlich erörtert. Als zusätzliche Methode zur Ermittlung eines risikoadjustierten Diskontierungszinssatzes wird die Konzeption des internen Zinsfußes beschrieben, für die Unternehmensbewertung allerdings als nicht geeignet beurteilt. (Bohl, Markus)
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,0, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit soll einen Einblick in die unterschiedlichen Ermittlungsarten bezüglich der Kapitalkosten in der Unternehmensbewertung sowie deren Einflussfaktoren geben. Als Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen werden zu Beginn die allgemeinen Grundlagen in Bezug auf die Bewertung von Unternehmen erläutert. Hierzu zählen eine Beschreibung der Kapitalwertmethode und eine anschließende Übersicht über die Anlässe und Funktionen sowie die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensbewertung. Nach diesem kurzen Einstieg in das vielschichtige Themengebiet kann festgehalten werden, dass es keinen ¿richtigen¿ Unternehmenswert gibt. Vielmehr wird dieser durch Anlass und Funktion nicht unerheblich beeinflusst. Basis einer Unternehmenswertberechnung sind in den meisten Fällen die geplanten Überschüsse der Unternehmung für die folgenden Perioden. Da diese in der Praxis nicht sicher vorausgesagt werden können, ist die enthaltene Unsicherheit in die Berechnung einzubeziehen. Die zwei grundlegend zur Verfügung stehenden Methoden zur Berücksichtigung dieser Unsicherheit werden in Kapitel 3 erläutert. Diesbezüglich wird im weiteren Verlauf der Arbeit das Hauptaugenmerk auf die Integration des Risikos im Diskontierungszinssatz gelegt. Aufgrund der Zielsetzung der Arbeit erfolgt im Kapitel 4 eine Fokussierung auf die unterschiedlichen Ermittlungsarten des Kapitalisierungszinssatzes sowie die zugehörigen Einflussfaktoren. Hierfür wird eine Trennung des Diskontierungszinssatzes in zwei Bestandteile vorgenommen. Der Basiszinssatz als erste Komponente wird als risikolose Alternativanlage interpretiert. Nach den Versuchen diesen Bestandteil des Kapitalisierungszinssatzes aus Vergangenheits- und Zukunftsdaten sowie dem Stichtagszins abzuleiten folgt eine Erläuterung des Phasenmodells und der von der Deutschen Bundesbank verwendeten Svensson-Methode. Bei der Ermittlung der Risikokosten wird beschrieben, wie diese anhand fundamentaler Unternehmensdaten abgeleitet werden können. Als weitere Ermittlungsart wird anschließend das auf Marktdaten basierende CAPM ausführlich erörtert. Als zusätzliche Methode zur Ermittlung eines risikoadjustierten Diskontierungszinssatzes wird die Konzeption des internen Zinsfußes beschrieben, für die Unternehmensbewertung allerdings als nicht geeignet beurteilt. (Bohl, Markus)

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,0, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit soll einen Einblick in die unterschiedlichen Ermittlungsarten bezüglich der Kapitalkosten in der Unternehmensbewertung sowie deren Einflussfaktoren geben. Als Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen werden zu Beginn die allgemeinen Grundlagen in Bezug auf die Bewertung von Unternehmen erläutert. Hierzu zählen eine Beschreibung der Kapitalwertmethode und eine anschließende Übersicht über die Anlässe und Funktionen sowie die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensbewertung. Nach diesem kurzen Einstieg in das vielschichtige Themengebiet kann festgehalten werden, dass es keinen ¿richtigen¿ Unternehmenswert gibt. Vielmehr wird dieser durch Anlass und Funktion nicht unerheblich beeinflusst. Basis einer Unternehmenswertberechnung sind in den meisten Fällen die geplanten Überschüsse der Unternehmung für die folgenden Perioden. Da diese in der Praxis nicht sicher vorausgesagt werden können, ist die enthaltene Unsicherheit in die Berechnung einzubeziehen. Die zwei grundlegend zur Verfügung stehenden Methoden zur Berücksichtigung dieser Unsicherheit werden in Kapitel 3 erläutert. Diesbezüglich wird im weiteren Verlauf der Arbeit das Hauptaugenmerk auf die Integration des Risikos im Diskontierungszinssatz gelegt. Aufgrund der Zielsetzung der Arbeit erfolgt im Kapitel 4 eine Fokussierung auf die unterschiedlichen Ermittlungsarten des Kapitalisierungszinssatzes sowie die zugehörigen Einflussfaktoren. Hierfür wird eine Trennung des Diskontierungszinssatzes in zwei Bestandteile vorgenommen. Der Basiszinssatz als erste Komponente wird als risikolose Alternativanlage interpretiert. Nach den Versuchen diesen Bestandteil des Kapitalisierungszinssatzes aus Vergangenheits- und Zukunftsdaten sowie dem Stichtagszins abzuleiten folgt eine Erläuterung des Phasenmodells und der von der Deutschen Bundesbank verwendeten Svensson-Methode. Bei der Ermittlung der Risikokosten wird beschrieben, wie diese anhand fundamentaler Unternehmensdaten abgeleitet werden können. Als weitere Ermittlungsart wird anschließend das auf Marktdaten basierende CAPM ausführlich erörtert. Als zusätzliche Methode zur Ermittlung eines risikoadjustierten Diskontierungszinssatzes wird die Konzeption des internen Zinsfußes beschrieben, für die Unternehmensbewertung allerdings als nicht geeignet beurteilt. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090130, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Bohl, Markus, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Management, Fachkategorie: Finanzbuchhaltung, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783640255023, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Internationale Finanzierung (Valuation), Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb dieser Arbeit soll die Eignung verschiedener Modelle und Verfahrensweisen
zur Unternehmensbewertung für Unternehmen der der Luft- und Raumfahrtindustrie
diskutiert werden. Hierbei sollen insbesondere die sehr spezifischen
Strukturen dieser Branche und ihrer Unternehmen, ihrer Produkte und Services
und ihres Marktes berücksichtigt werden. Zu untersuchen ist, inwiefern Ansätze
zur Konzernbewertung (multi business valuation), zur Bewertung konjunkturabhängiger
Unternehmen (cyclic company valuation) und international agierende
Unternehmen (cross border valuation) berücksichtigt werden müssen, um realistische
Bewertungsergebnisse für verschiedene Fragestellungen zum Unternehmenswert
zu erzielen. Die dargestellten Ansätze sollen an Hand publizierter Unternehmensberichte der EADS und anderen öffentlich zugängigen Analysen unter
Berücksichtigung verschiedener Bewertungsziele (Kommunikation mit Anteilseignern,
Eigentumsänderungen) diskutiert werden.
Der Arbeit liegt die These zugrunde, dass für Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie die Zusammenführung dieser Ansätze zur Unternehmensbewertung
notwendig ist, um einzelne Unternehmensteile und das Gesamtunternehmen realistisch
bewerten zu können.
Im ersten Teil werden kurz einige wichtige Grundbegriffe und Verfahren der Unternehmensbewertung erläutert und dann die speziellen Ansätze zur Berücksichtigung von Konzernstrukturen (multi business valuation), von Konjunkturabhängigkeit (cyclic company valuation) und international agierenden Unternehmens (cross border valuation) für eine Unternehmensbewertung vertieft . Im zweiten Abschnitt wird die Luft- und Raumfahrtindustrie charakterisiert und davon abgeleitet werden Anforderungen an Modelle und Verfahren zur Bewertung von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen dieser Branche formuliert. Der dritte Abschnitt
diskutiert dann beispielhaft die Verfahren und Ansätze des ersten Abschnitts
für das Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS auf Basis von Unternehmensberichten
und anderen öffentlich zugänglichen Quellen. Hierzu wird zum einen eine Analyse aus Sicht des Anteileigners / Kapitalmarktes durchgeführt, als zweites Beispiel wird die Veräußerung des 20% Airbus-Anteils der BAES an EADS 2006 und der damit verbundene Wertminderungstest näher beleuchtet. (Schirrmann, Inga)
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Internationale Finanzierung (Valuation), Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb dieser Arbeit soll die Eignung verschiedener Modelle und Verfahrensweisen zur Unternehmensbewertung für Unternehmen der der Luft- und Raumfahrtindustrie diskutiert werden. Hierbei sollen insbesondere die sehr spezifischen Strukturen dieser Branche und ihrer Unternehmen, ihrer Produkte und Services und ihres Marktes berücksichtigt werden. Zu untersuchen ist, inwiefern Ansätze zur Konzernbewertung (multi business valuation), zur Bewertung konjunkturabhängiger Unternehmen (cyclic company valuation) und international agierende Unternehmen (cross border valuation) berücksichtigt werden müssen, um realistische Bewertungsergebnisse für verschiedene Fragestellungen zum Unternehmenswert zu erzielen. Die dargestellten Ansätze sollen an Hand publizierter Unternehmensberichte der EADS und anderen öffentlich zugängigen Analysen unter Berücksichtigung verschiedener Bewertungsziele (Kommunikation mit Anteilseignern, Eigentumsänderungen) diskutiert werden. Der Arbeit liegt die These zugrunde, dass für Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie die Zusammenführung dieser Ansätze zur Unternehmensbewertung notwendig ist, um einzelne Unternehmensteile und das Gesamtunternehmen realistisch bewerten zu können. Im ersten Teil werden kurz einige wichtige Grundbegriffe und Verfahren der Unternehmensbewertung erläutert und dann die speziellen Ansätze zur Berücksichtigung von Konzernstrukturen (multi business valuation), von Konjunkturabhängigkeit (cyclic company valuation) und international agierenden Unternehmens (cross border valuation) für eine Unternehmensbewertung vertieft . Im zweiten Abschnitt wird die Luft- und Raumfahrtindustrie charakterisiert und davon abgeleitet werden Anforderungen an Modelle und Verfahren zur Bewertung von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen dieser Branche formuliert. Der dritte Abschnitt diskutiert dann beispielhaft die Verfahren und Ansätze des ersten Abschnitts für das Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS auf Basis von Unternehmensberichten und anderen öffentlich zugänglichen Quellen. Hierzu wird zum einen eine Analyse aus Sicht des Anteileigners / Kapitalmarktes durchgeführt, als zweites Beispiel wird die Veräußerung des 20% Airbus-Anteils der BAES an EADS 2006 und der damit verbundene Wertminderungstest näher beleuchtet. (Schirrmann, Inga)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Internationale Finanzierung (Valuation), Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb dieser Arbeit soll die Eignung verschiedener Modelle und Verfahrensweisen zur Unternehmensbewertung für Unternehmen der der Luft- und Raumfahrtindustrie diskutiert werden. Hierbei sollen insbesondere die sehr spezifischen Strukturen dieser Branche und ihrer Unternehmen, ihrer Produkte und Services und ihres Marktes berücksichtigt werden. Zu untersuchen ist, inwiefern Ansätze zur Konzernbewertung (multi business valuation), zur Bewertung konjunkturabhängiger Unternehmen (cyclic company valuation) und international agierende Unternehmen (cross border valuation) berücksichtigt werden müssen, um realistische Bewertungsergebnisse für verschiedene Fragestellungen zum Unternehmenswert zu erzielen. Die dargestellten Ansätze sollen an Hand publizierter Unternehmensberichte der EADS und anderen öffentlich zugängigen Analysen unter Berücksichtigung verschiedener Bewertungsziele (Kommunikation mit Anteilseignern, Eigentumsänderungen) diskutiert werden. Der Arbeit liegt die These zugrunde, dass für Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie die Zusammenführung dieser Ansätze zur Unternehmensbewertung notwendig ist, um einzelne Unternehmensteile und das Gesamtunternehmen realistisch bewerten zu können. Im ersten Teil werden kurz einige wichtige Grundbegriffe und Verfahren der Unternehmensbewertung erläutert und dann die speziellen Ansätze zur Berücksichtigung von Konzernstrukturen (multi business valuation), von Konjunkturabhängigkeit (cyclic company valuation) und international agierenden Unternehmens (cross border valuation) für eine Unternehmensbewertung vertieft . Im zweiten Abschnitt wird die Luft- und Raumfahrtindustrie charakterisiert und davon abgeleitet werden Anforderungen an Modelle und Verfahren zur Bewertung von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen dieser Branche formuliert. Der dritte Abschnitt diskutiert dann beispielhaft die Verfahren und Ansätze des ersten Abschnitts für das Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS auf Basis von Unternehmensberichten und anderen öffentlich zugänglichen Quellen. Hierzu wird zum einen eine Analyse aus Sicht des Anteileigners / Kapitalmarktes durchgeführt, als zweites Beispiel wird die Veräußerung des 20% Airbus-Anteils der BAES an EADS 2006 und der damit verbundene Wertminderungstest näher beleuchtet. , Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Internationale Finanzierung (Valuation), Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb dieser Arbeit soll die Eignung verschiedener Modelle und Verfahrensweisen zur Unternehmensbewertung für Unternehmen der der Luft- und Raumfahrtindustrie diskutiert werden. Hierbei sollen insbesondere die sehr spezifischen Strukturen dieser Branche und ihrer Unternehmen, ihrer Produkte und Services und ihres Marktes berücksichtigt werden. Zu untersuchen ist, inwiefern Ansätze zur Konzernbewertung (multi business valuation), zur Bewertung konjunkturabhängiger Unternehmen (cyclic company valuation) und international agierende Unternehmen (cross border valuation) berücksichtigt werden müssen, um realistische Bewertungsergebnisse für verschiedene Fragestellungen zum Unternehmenswert zu erzielen. Die dargestellten Ansätze sollen an Hand publizierter Unternehmensberichte der EADS und anderen öffentlich zugängigen Analysen unter Berücksichtigung verschiedener Bewertungsziele (Kommunikation mit Anteilseignern, Eigentumsänderungen) diskutiert werden. Der Arbeit liegt die These zugrunde, dass für Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie die Zusammenführung dieser Ansätze zur Unternehmensbewertung notwendig ist, um einzelne Unternehmensteile und das Gesamtunternehmen realistisch bewerten zu können. Im ersten Teil werden kurz einige wichtige Grundbegriffe und Verfahren der Unternehmensbewertung erläutert und dann die speziellen Ansätze zur Berücksichtigung von Konzernstrukturen (multi business valuation), von Konjunkturabhängigkeit (cyclic company valuation) und international agierenden Unternehmens (cross border valuation) für eine Unternehmensbewertung vertieft . Im zweiten Abschnitt wird die Luft- und Raumfahrtindustrie charakterisiert und davon abgeleitet werden Anforderungen an Modelle und Verfahren zur Bewertung von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen dieser Branche formuliert. Der dritte Abschnitt diskutiert dann beispielhaft die Verfahren und Ansätze des ersten Abschnitts für das Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS auf Basis von Unternehmensberichten und anderen öffentlich zugänglichen Quellen. Hierzu wird zum einen eine Analyse aus Sicht des Anteileigners / Kapitalmarktes durchgeführt, als zweites Beispiel wird die Veräußerung des 20% Airbus-Anteils der BAES an EADS 2006 und der damit verbundene Wertminderungstest näher beleuchtet. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070926, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Schirrmann, Inga, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 36, Keyword: Internationale; Finanzierung, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Länge: 297, Breite: 210, Höhe: 4, Gewicht: 136, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 15.99 € | Versand*: 0 €

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen und effektives Management langfristig gesteigert werden?

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und di...

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens fördern. Effektives Management ist entscheidend, um die Ressourcen des Unternehmens optimal zu nutzen und die operativen Abläufe zu optimieren. Durch die Diversifizierung der Geschäftstätigkeiten und die Erschließung neuer Märkte können zusätzliche Umsatzquellen erschlossen werden. Langfristige Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in die Mitarbeiterentwicklung tragen dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu stärken und langfristige Wachstumsmöglichkeiten zu schaffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen und effektives Management langfristig gesteigert werden?

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und di...

Der Unternehmenswert kann langfristig gesteigert werden, indem strategische Investitionen getätigt werden, die das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens fördern. Effektives Management ist entscheidend, um die Ressourcen des Unternehmens optimal zu nutzen und die operativen Abläufe zu optimieren. Durch die Entwicklung und Umsetzung einer klaren Unternehmensstrategie können langfristige Ziele definiert und erreicht werden, was sich positiv auf den Unternehmenswert auswirkt. Zudem ist es wichtig, die Kundenbedürfnisse zu verstehen und innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen und langfristig erfolgreich zu sein.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen in Technologie, Talententwicklung und Markenbildung gesteigert werden?

Durch strategische Investitionen in Technologie kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem effizientere Prozesse, innovati...

Durch strategische Investitionen in Technologie kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem effizientere Prozesse, innovative Produkte und Dienstleistungen sowie eine verbesserte Kundeninteraktion ermöglicht werden. Die Entwicklung von Talenten durch Schulungen, Weiterbildungen und gezielte Personalentwicklung kann dazu beitragen, dass das Unternehmen über hochqualifizierte Mitarbeiter verfügt, die zur Innovation und Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Eine starke Markenbildung durch gezieltes Marketing, Kundenbindung und Aufbau eines positiven Images kann den Unternehmenswert steigern, indem Vertrauen und Loyalität bei Kunden und Investoren geschaffen werden. Zusammen können diese strategischen Investitionen dazu beitragen, das Wachstumspotenzial und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann der Unternehmenswert durch strategische Investitionen in Technologie, Talententwicklung und Markenbildung gesteigert werden?

Durch strategische Investitionen in Technologie kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem effizientere Prozesse, innovati...

Durch strategische Investitionen in Technologie kann der Unternehmenswert gesteigert werden, indem effizientere Prozesse, innovative Produkte und Dienstleistungen sowie eine verbesserte Kundenerfahrung geschaffen werden. Die Entwicklung von Talenten durch Schulungen, Weiterbildungen und gezielte Personalentwicklung kann dazu beitragen, dass das Unternehmen über hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter verfügt, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Eine gezielte Markenbildung kann den Unternehmenswert steigern, indem das Unternehmen eine starke Markenidentität aufbaut, die Vertrauen bei Kunden und Investoren schafft und die Wettbewerbsfähigkeit stärkt. Durch die Kombination dieser strategischen Investitionen kann das Unternehmen langfristig wettbewerbsfähiger werden und seinen Unternehmenswert steigern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.